Ihr Lieben, nun habe ich die Anleitung für euch. Mit Schritt für Schritt Fotos zeige ich euch, wie ich es am besten handhabe.
Zuerst nehmt ihr euch ein Stück Designerpapier (wenn eure Tasche die Form haben sollte, wie meine es hat, nehmt ein quadratisches Papier). Ich habe hier das größte Format, 30,5cm x 30,5cm genommen.
Nun schneidet ihr an einer Seite zwei Streifen der Länge nach ab. Dies wird der Henkel werden. Die Breite könnt ihr frei wählen, beachtet nur, dass ihr die doppelte Breite zuschneidet, da der Henkel geknickt wird.

Als nächstes faltet ihr das Papier genau in der Mitte. Danach zieht ihr an beiden Seiten dieser Linie je eine weitere Falzlinie, diese wird dann euer Taschenboden. Ich habe von beiden Seiten je 3 cm genommen.

An beiden Seiten schneidet ihr dann an den Falzlinien ein (so tief, wie ihr die Breite gewählt habt, hier 3 cm).

Am oberen und unteren Papierende habe ich noch einen Saum von 1 cm geknickt, nur für das optische Aussehen.

Nun bringt ihr wie auf dem Bild zwei Streifen Doppelseitiges Klebeband an.

Der Rohling ist auch schon fast geschafft… klebt euch die Tasche zusammen, man kann es auf den Bildern sehr gut erkennen.

Noch die Griffe anbringen und dann nach Lust und Geschmack dekorieren.

Für den Taschenverschluss könnt ihr euch eine passende Form (Framelits) aussuchen, diese ausstanzen und von Hinten ankleben. Geöffnet werden meine Taschen mit Klettpunkte.

Bei mir kamen die wunderschönen Tassen und die Kanne mit darauf 😉

Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachbasteln, falls noch Fragen auftreten, dürft ihr euch gerne melden.

Liebe Grüße

Ingrid